Jetzt bin ich angekettet!

Hallo Welt!
Da bin ich wieder – euer Dusty.
Dieses Wochenende war ich zum 2. mal am Campingplatz. Das war wieder super. Über eines muss ich mich aber wirklich ärgern: Da bin ich auf einem riesigen Gelände mit ganz viel Wiese – und immer werde ich an so eine lange Leine gehängt die mich nicht weglaufen lässt. Schon beim ersten mal habe ich dieses Ding immer wieder durchgebissen. Herrli hat dann sofort wieder einen Knopf reingemacht und ich habe wieder durchgebissen. Jetzt haben sie mir eine neue Leine gekauft. Etwas fester und breiter – für mich aber kein Problem.

Als mir mein Ball ganz weit weg gelaufen ist hat Herrli ihn für mich geholt. Dort wo eigentlich meine Leine mich stoppen sollte hat Herrli gesagt: Tu schön warten, ich hol dir das Balli. Da hat er noch nicht gewusst, dass ich auch diese Leine schon durchgebissen hatte. Ging ganz schnell. Hat das Herrli blöd geschaut wie ich mit dem Rest der Leine im Mund neben ihm weitermarschiert bin. Ich glaube, dass hätte ich nicht tun sollen. Denn da hat er sofort wieder einen Knopf reingemacht und aus wars mit der Freiheit. Als ich wieder zum beißen angefangen habe (das Ergebnis kannst Du am Bild sehen), hat Herrli gesagt: Jetzt bekommst Du eine Leine, die Du nicht mehr durchbeißen kannst. Da hat er sich ins Auto gesetzt, hat Frauli und mich am Campingplatz gelassen und ist fortgefahren. Später ist er dann wieder gekommen. Da hat er so eine komische rot-weiße Plastikkette ausgepackt, daran herumgebastelt und schon war ich daran festgemacht. Ich hab sofort probiert ob das mit dem durchbeißen wieder funktioniert. Leider nicht. Also nicht so leicht. Bis jetzt. Und noch etwas hat er mir mitgebracht: Einen echten Schweinsknochen. Als ich den bekam, konnte ich anfangs gar nichts damit anfangen. Beim Kauen bin ich dann auf den Geschmak gekommen. Da sind so viele leckere Dinge drauf. Echt super gut. Das hat mich schon sehr gefreut.
Spazieren waren wir auch sehr oft. Wir sind da auch zu dem großen Wasser gegangen. Da hab ich alles mögliche rausgefischt. Einmal bin umgekippt und ins Wasser gefallen. Da hab ich mich ordentlich erschreckt (das siehst Du auf dem Video). Ich wollte dann eigentlich reingehen, das durfte ich aber nicht. Weil das „Hundebaden verboten“ ist. Da muss ich mich schon ärgern. Die Menschen, die dort im Wasser Lacki machen und auch noch mehr, die dürfen rein. Wir lieben Hundis, die das nie machen würden, wir dürfen nicht rein. Das finde ich nicht fair. Es wäre doch so schön, wenn da irgendwo ein kleiner Bereich wäre, wo wir ins Wasser dürfen. Aber das muss ich als kleiner Hund wohl akzeptieren. Obwohl alle sagen, dass ich schon so groß bin. Irgendwie scheint dies ja zu stimmen. Die Tische werden immer niedriger und ich kann schon ganz leicht nachsehen, was da alles drauf liegt. Das mögen Frauli und Herrli aber nicht. Das darf ich nicht tun. Irgendwie kommt mir vor, dass das Leben aus sehr vielen verboten besteht. Es ist nicht leicht ein Hund zu sein.
Jetzt bin ich aber wirklich müde und werde ins Bett gehen. Ich melde mich aber wieder – versprochen!
Bis dann – machts es gut.
Euer Dusty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.