Mein 1. Geburtstag

Heute ist der 1. Oktober. Laut meinem Pass bin ich am 1. Oktober 2014 geboren – heute also 1 Jahr alt. Das ist eine gute Gelegenheit DANKE zu sagen. Ich beginne bei den Personen die mich in Bulgarien von der Straße genommen und mir die Reise nach Österreich ermöglicht haben. Ganz besonders gilt mein Dank Jennifer Hochwarter. Sie war meine Pflegefamilie bis mich mein Herrli von ihr abgeholt hat. Den 25. Februar 2015 werde ich auch nie vergessen. Neben den vielen Menschen die mir in meinem ersten Lebensjahr irgendwie geholfen habe mich weiterzuentwickeln möchte ich noch 2 Personen ganz besonders hervorheben: Beide sind in der Tierklinik Quehenberger  zu finden – Doris und Christian Quehenberger. Bei jedem Besuch wurde ich von Doris liebevoll gepflegt und Doktor Christian hat mich immer bestens versorgt. Daher habe ich auch keine Angst vorm Tierarztbesuch.

Seit meinem letzten Bericht ist schon viel Zeit vergangen. Es war auch einiges los – daher bin ich nicht dazugekommen Euch von mir zu erzählen. Ich will jetzt auch keinen Roman schreiben. Nur kurz was alles geschah:
Herrli und Frauchen haben eine neue Wohnung für uns gefunden. Ich bin jetzt ein Burgenländer und lebe in Gattendorf. Schön ist es da. Ich habe jetzt eine Terasse und einen kleinen Garten. Rundherum sind viele schöne Spazierwege. Auch eine Hundezone haben wir schon gefunden. In Neusiedl/See. Die hat sogar einen kleinen Teich für uns Fellnasen. Dort habe ich schon viel gespielt und herumgetollt – davon erzähl ich Euch ein anderes mal.

Heute geht es um meinen Geburtstag. Das war am Abend eine Überraschung für mich. Zu der Zeit wo Herrli heimkommt ist plötzlich Frauchen mit mir spazieren gegangen. Als wir wieder richtig unserer Wohnung kamen, sah ich schon Herrli im Garten. Da hab ich mich schon gefreut. (unter den Bildern gehts weiter)

DSC00018

DSC00019

DSC00020

Als wir dann in der Wohnung waren bin ich sofort auf die Terrasse gelaufen. Da hab ich dann dumm geschaut. Herrli hat mir eine echt tolle Überraschung bereitet. Viele Luftballons lagen in der Wiese und dann war da auch ein Teller. Den musste ich natürlich sofort erkunden. Ein Sackerl mit Fleischchips (die liebe ich), ein neuer Quietschbär aus Stoff und – eine Hundetorte. Die habe ich natürlich sofort aufessen müssen. (nach den Bildern und dem Video gehts weiter)

DSC00014

DSC00015

DSC00016

DSC00022

DSC00023

 

Die Torte war Urlecker – sie war nämlich aus Fleisch! Mit Fleischchips rundherum. Herrli hat dann gesagt, dass ich nur 5 Minuten gebraucht habe bis die Torte verschlungen war. Da hatte ich dann Zeit mit den anderen Sachen zu spielen. Die Luftballons sind ja super. Wenn ich reinbeiße dann macht es BUUUMMMM und sie sind kaputt. Frauchen kommt dann immer gleich und nimmt mir die Reste vom Luftballon weg. Damit ich die nicht schlucke sagt sie. Das wäre überhaupt nicht gesund für mich. Ich muss es glauben. Und mein Quietschbär – den liebe ich. Den kann man so richtig schön beißen, zerren und reißen. Herrli meint, er wird bald kaputt sein. Das kann ich nicht beurteilen. Spaß habe ich jedenfalls großen mit ihm. (Nach den Bildern und Video geht es weiter)

DSC00028

DSC00029

DSC00030

DSC00033

DSC00039

Nun geht die Sonne schon unter, ich bin müde und werde mich aufs Ohr hauen. Euch wünsche ich bis zum nächsten mal eine schöne Zeit.

Bis dann, machts es gut

Euer Dusty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.